Verantwortung

VON ERTRÄGEN LEBEN, ABER DIE SUBSTANZ BEWAHREN

Von dem Einkauf, der Herstellung und der Verpackung unserer Produkte, über die Lagerung bis hin zum Transport – jeder einzelne Schritt unseres Handelns hat Auswirkungen auf unsere ökologische und soziale Umgebung. Caviar Tresor hat das Thema Nachhaltigkeit, insbesondere im Kaviarhandel, bereits seit einigen Jahren in den Fokus seiner Unternehmenspolitik gerückt und dieses zu einer echten Kernkompetenz ausgebaut.

STÖRZUCHT-PROJEKT AM KASPISCHEN MEER

Mit einem einzigartigen Projekt der Störzucht im Kaspischen Meer haben wir in Kooperation mit unseren Partnern ein Ausrufezeichen zur Sicherung der Störbestände, aber auch zur Sicherung eines nachhaltigen Handels in dieser Region gesetzt! Die Kosten, die uns dadurch entstehen, stellen unserer Meinung nach auf lange Sicht lohnende Investitionen in die Zukunft dar, schaffen und fördern zugleich die dringend notwendige Nachhaltigkeit der Meeresressourcen in dieser Region!

Bereits 2001 wurde mit der Aufzucht der Störe in der Aquakultur-Farm am Kaspischen Meer, an der nordöstlichen Küstenregion Irans, begonnen. Das Kaspische Meer ist der natürliche Lebensraum, wo über 90% der weltweiten Störbestände leben. In dieser Region leben auf einer Gesamtfläche von 70 000 Quadratmeter ca. 20 000 Beluga Störe, die für die Aufzucht und für die Kaviarproduktion bestimmt sind. Besonders die unberührte Natur und die optimalen Umweltbedingen im iranischen Teil des Kaspischen Meeres sind ausschlaggebend für die einzigartige Qualität unseres Kaspischen Kaviars. Eine Qualität, wie man sie noch vor Jahrzehnten kannte!